besiegt

Du nimmst mich mit richtung Sonne. Ich schließe die Augen und halte mich fest. Durch das halb geöffnete Visier ströhmt neue Luft in meine Lungen. Tiefer Atmer. Der Fahrtwind weht meine geflochtenen Zöpfe zurück, aber du ziehst mich mit dir vorwärts und wir durchbrechen die unsichtbaren Widerstände. Meine Haare riechen nach Wind. Ich trage dich mit mir. Flüchtig und besiegt. Ich wollte nie, dass du stirbst.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s