Mandelbeersplitter

Bam. Die Tür war zu. Zu Hauf prasseln deine wutentbrannt gewählten Vokale wie ein Scherbenmeer auf mich ein. Ich bin so wütend, aber es geht vorrüber. Da liegt jetzt nur ein glitzriger, verletzender Haufen vor meinen Füßen und ich bin barfuß, umzingelt von schneidenden Mandelbeersplittern und weiß nicht, welche Splitter weniger schmerzhaft sind. Ich bräuchte eine Hand zum Festhalten oder eine Anlauffläche, um darüber hinweg springen zu können – oder jemanden der mich trägt – einer, der Schuhe an hat, weil er nicht betroffen ist, oder eben einer, der Scherben aushält. Affektiertes Lächeln, mechanische Bewegung, nur aus Pflichtgefühl hält mich deine eiskalte Hand und dennoch bleibt mir nichts, als nach ihr zu greifen.

 

Advertisements

2 Antworten auf “Mandelbeersplitter”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s