Stille Wasser

Wenn man sie so auf der Straße gesehen hätte, hätte man nicht sagen können, ob die Tränen vom Weinen kamen, oder nur vom Wind. Vielleicht war es sogar beides. Sie wischte die schwarzen Striche in ihren Pulloverärmel und atmete die Fahrtluft ganz tief in ihre Lungen ein. Sie trat so schnell sie konnte, ihr Herz raste und es tat gut. Irgendwo ging es nicht mehr weiter. Sie legte das Fahrrad in das hohe Gras und setzte sich auf die großen Steinwälle. Sie saß da, im weißen Rock auf dem dunklen Sand, die Füße aufgestellt und die Knie ganz nah an sich heran gezogen, starrte auf das Wasser. Es war dunkel und undurchschaubar. Es war wunderschön. Alles schien vergänglich, so leicht zu verlieren. Sie wollte es festhalten, aber ihr fehlte die Kontrolle. Sie beobachtete den Wind auf der Wasseroberfläche, wie die kleinen Wellen immer an den dunklen Steinen brachen und wieder zurückschwappten. Immer dann war das Wasser kurz klar, aber nicht lange genug, um den Grund erkennbar zu machen.

Hier komme ich immer her, wenn ich ratlos bin. Wenn ich alleine sein muss. Wenn ich nicht mehr weiß, was ich machen soll. Ich hatte diese Bilder im Kopf. Diese Bilder von denen ich niemals wollte, dass sie wahr werden könnten. Aber ich weiß, dass du darüber nachdenkst und zwar so oft, dass du es beim kleinsten Problem erwähnst, dass diese Gedanken so sehr in deinem Kopf verankert sind, dass du fähig wärst dazu, dass du es wahr machen könntest. Ich traue dir soviel zu. Ich durchschaue dich nicht. Ich weiß, dass ich es nicht verhindern könnte. Ich fühle mich verantwortlich. Ich würde mich schuldig fühlen. Aber am meisten Angst habe ich davor, dich zu verlieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s