Day 04 – A song that makes you sad

Diese Anfangsmelodie ist unglaublich schön, unglaublich fesselnd und so tragisch. Was auch immer für eine Szene mit diesem Song unterlegt wäre, die Protagonisten würden von mir großtmögliches Mitgefühl bekommen. Ein junger Mann zum Beispiel, der in einen Zug einsteigt und gezwungen ist, etwas zu verlassen, das er eigentlich liebt. Und mit ganz aufgedrehten Boxen und totaler Konzentration auf das run away und leaving drückt mir Emotionalchen das schon mal gehörig auf die Tränendrüse. Smalltown Boy von Bronski Beat (acoustic version) (..by the way und übrigens auch mein totaler Tipp für die Gitarrenspieler unter Euch):

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s