Monate 2oo9

1
Januar
Lea & ich gehen über das Wasser.
Die Jungs & ich backen herzförmigen Schokokuchen.
Lena & ich machen Fotos ohne Wimpern. ;)
Ich mache ein Praktikum in einer Werbeagentur und liebe es.
Bin beeindruckt von der Hippiezeit und will einen VW Bus.
Februar
Ich verliebe mich ganz mainstream in einen Buchcharakter.
Meine Jule kommt nach einem viel zu langen halben Jahr aus Kanada zurück.
Ich mache meinen Führerschein.(:

3
März
Wäsche abnehmen im Mondschein ist irgendwie romantisch.
Jana und ich finden ein Herz auf dem Gehweg und bilden uns ein, es sei ein Zeichen.
Die Gossip Girls und ich verbringen einen ganzen Tag am Wasser und genießen den Abendhimmel, bis die Sonne untergeht.
Ich bin Helfer bei einer Bombenentschärfung.
Nils findet sein Herz.
Ich entwickle panische Angst vor Parkhäusern – meine Mama ist nicht ganz unschuldig.

4
April
Gänseblümchen sind die Schönsten.
Das Zusammentreffen unglücklicher Zwischenfälle und ein Gewitter bescheren mir einen sehr romantischen Abend.
Jana und ich tragen zusammen ein Geburtstagsgeschenk für ihren Vater durch ganz Nienburg und lachen uns bei jeder Verschnaufpause kaputt, weil die Hanteln uns zu schwer sind.
Meine Mädels und ich basteln beim Osterfeuer betrunken ein sehr fragwürdiges Boot und schauen ihm hinterher, wie es davon schippert.
Ich finde eine neue Freundin, die eine andere Sprache spricht und betrachte die kleine Welt von viel zu weit oben. Kurz darauf glaube ich ernsthaft, dass ich sterben muss.
Mit Schiffsschaukeln bin ich durch.
Ich bekomme die beste Pizza meines Lebens ausgegeben und finde meinen leitenden roten Faden.
Ich sitze in einer Pferdekutsche und bewundere Kunst.
Mein kleiner Cousin ;) hat Konfirmation mit dem leckersten Dessert.
Meine erste Aufnahme im Tonstudio.
Frühling ist das Beste was es gibt.

5
Mai
Träume zerplatzen wie Seifenblasen. Aber schön.
Ich entdecke meine Liebe zur Badewanne.
Jule schenkt mir den wundervollsten pinken Cupcake den die Welt je gesehen hat.
Ich stehe mit meiner Camera im Regen bis ich durch bin und genieße die Sonne.
Ich bin auf meinem ersten kleinen Demonstrationsmarsch.
Nacht und Nebelaktion bringt Maibäume.
Ich sitze bei donnerndem Gewitter oben auf der Empore einer Kirche und höre ihm beim leisen Klavierspiel zu. Es fühlt sich warm an obwohl die Füße kalt sind.
Ich singe auf einer Doppelhochzeit und kämpfe selbst mit den Tränen.
Nachtwache mit den Jungs, viel Alkohol, Lagerfeuer und Sternen.
Ich spiele im ströhmenden Regen ein Theaterstück vor und feiere JUH Jubiläum.

6
Juni
Lena und ich verlaufen uns im Djungel.
Ich habe einen Countrygirlmoment.
Schulschwänzung, Schokomuffins und Wiedersehensfreudentränen. Dodo kommt nach einem langen Jahr Amerika zurück.
In Leipzig fühl ich mich wie drei Tage wach und feiere bis ich umfalle.
Ich kaufe mir das teuerste Eis meines Lebens und es schmeckt nicht.
Abschlussfahrt – Berlin meine Perle.
Ein großes Stück Musik stirbt.
Ein Schuljahr geht zu Ende, das mir nie fehlen wird.

7
Juli
Jana und ich verbringen eine ganze Nacht im Kerzenschein in der Hollywoodschaukel im Garten und tun nichts als reden.
Ich entdecke meine Liebe zu den 80ern.
Beim Fahren auf der Autobahn fühl ich mich so frei.

8
August
Lena und ich besuchen das Maschseefest und werden von einem Schmetterling bis in die Straßenbahn verfolgt.
Ich helfe Monstern.
Ich bin ein ausgewiesener VIP.
Familientreffen in Bremen. Ich fotografiere bunte Graffitis und wahre Liebe.
Ich sehe eine Sternschnuppe, wünsche mir etwas und bekomme eine SMS. Von ihm.
Ich verwechsele Glühwürmchen mit Fliegen im Lichtstrahl einer Straßenlampe.
Das Wiedersehen mit einer früheren Priorität schmerzt.

9
September
Er zerrüttet mein Leben.
Meine Mädels und ich machen einen Ausflug in die Eiswelt.
Clueso spielt das wunderschönste Konzert.
Fernweh.
Oktober
Lara ich werden Chiroginnen. Leider ist der Patient nicht zu retten.
18. Monsterparty meines Lebens.

11
November
Eine Sizilienreise kommt auf meine To Do Liste.
Alleine Autofahren tut gar nicht weh.
Ich nehme eine Weihnachts-CD auf.
Abschiedskinofilm, Autofahrt und einen Harken dran machen.

100_0439
Dezember
Ich genieße Sternstunden und Glitzertage und beschließe etwas.
Und irgendwie ist alles wieder gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s