Das war’s. ): (:

Das Schuljahr ist zu Ende, das Konzert gespielt. (Habe „Just the way you are“ von Billy Joel gesungen.) Die Zeugnisse sind verteilt. Nun heißt es wieder auseinander gehen, für eine Gruppe von Menschen, mit der man ein Jahr lang jeden Tag zusammen war. Da kommen neue Leute, die man später dann vermissen kann, für einige eine neue Schule und ein neuer Ort.
Es ist ein seltsames Gefühl, den eigenen Namen auf den Abitur-Kurs-Listen zu wissen und einsehen zu müssen, dass Schule in die finale Phase geht, dass der Alltag sich verändern wird.

In alle Himmelsrichtungen gehen wir – jetzt.

Aber die Abschiedstränchen finden schnell wieder Trost, denn es sind verdammt nochmal Sommerferien. Ich freue mich auch auf das neue Jahr. Etwas wird leichter sein, einiges vielleicht auch schwieriger.

In den 6 Wochen werd ich jetzt meinen Optimismus wieder finden und Kräfte sammeln für alles was da kommen mag. Momentaufnahme: Sonne, blauer Himmel, 24°C.
Klasse 12 – schnall dich an.:P

Advertisements

  1. Hallo!

    Mir ging es genauso…
    Auf der einen Seite fand ich es toll, auf der anderen Seite verliert man den Kontakt zu den anderen…. dachte ich….

    Aber im heutigen Studivz-Zeitalter, steht man (wenn auch nur per Mail) eigentlich immer in Kontakt und weiß was der andere macht. Finde ich super!
    Leben heißt veränderung, Veränderung heißt auch mal traurig sein, aber auch mit Sicherheit neues Glück und neue Freude!

    Viele Grüße,

    Hannes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s