Life and the movies

Je länger ich über meinen Blogeintrag von gestern nachdenke, um so deutlicher wird mir, dass Filmenden eigentlich immer unzufrieden machen.

Ich meine, gibt es ein schlechtes Ende, ist frau mit dem Film unzufrieden, weil sie ja schließlich darauf gewartet hat, dass alles gut wird.

Gibt es aber ein Happy End, mag man den Film, ist aber schließlich mit seinem eigenen Leben unzufrieden, weil man es mit der perfekten Inszenierung vergleicht und einem irgendwas fehlt.

PEOPLE SAY MOVIES SHOULD BE MORE LIKE REAL LIFE.

I SAY REAL LIFE SHOUD BE MORE LIKE THE MOVIES.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s